…EINE JAHRTAUSENDE ALTE CHINESISCHE HEILMETHODE

In sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen wird ein Unterdruck erzeugt. Diese Gläser werden direkt auf die Haut gesetzt oder als Massageinstrument verwendet, mit der Idee, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen.

Schröpfen kann bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich sein, unter anderem bei Migräne, Rheuma, Hexenschuss, Ischias, Bluthochdruck, Verdauungsproblemen, Wetterfühligkeit, Müdigkeit, Depressionen, Schwäche- und Verspannungszuständen, Rückenschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Erkältungskrankheiten.